Rinderbraten im Niedriggarverfahren

…mit Knödel und Rotkraut und einem ganz feinen Sößchen

 

DSCN0577

Ihr braucht:

800g Rinderbraten (Bug, Tafelspitz oder Bürgermeisterstück)
etwas Öl
Pfeffer und Salz
Suppengrün
1 Glas Rotkraut
Klöße (je nach Belieben selbst machen, Kochbeutel oder zum Anrühren)
1 Päckchen Delikatesssoße zum Braten

Als erstes müsst Ihr den Rinderbraten sehr scharf anbraten, dass sich alle Poren schnell schließen und der Fleischsaft im Braten enthalten bleibt und das Stück nicht trocken wird. Vor dem Anbraten nur pfeffern, erst nach dem Anbraten salzen (denn Salz entzieht dem Fleisch das Wasser)

DSCN0568

Als nächstes schneidet Ihr das Suppengrün in grobe Stücke und legt es zusammen mit dem Fleisch in eine Auflaufform. Den Bratensaft gießt Ihr  über das Fleisch. Und dann ab damit- für 90 Minuten bei 120 Grad- in den Ofen.

DSCN0572

Nach dem Garen gießt Ihr den Bratensaft durch ein Sieb ab. Zusammen mit 250ml Wasser erhitzt Ihr den Saft und rührt noch ein Päckchen Soßenpulver hinein… das gibt die beste Soße der Welt! 🙂

Guten Appetit!