Gedanken eines kleinen Autisten #45

Letzten Dienstag waren wir beim Kinderarzt. Es ging um Maxis Verdacht auf ADHS.
Um schon einmal vorab sicher zu gehen, dass Maxis Zappelei nicht von der Schilddrüse kommt, sollte Blut abgenommen werden.
Es war ein Alptraum: Die Arzthelferin konnte die Ader nicht treffen und „puhlte“ in Maxis Arm herum. Dieser begleitete das Ganze mit lautem Geschrei. Bei einem zweiten Versuch hielten wir ihn zu zweit fest aber keine Chance. Mein armer Bub war danach fix und fertig und ich mindestens genauso sehr.
Nun müssen wir morgen nochmal zur Blutabnahme zum Doktor.
Als ich Maxi heute vorbereitete (ich werde ein Betäubungspflaster kaufen und ihm morgen auf den Arm kleben) sagte Maxi zu mir:

„Mama, weißt du was gut ist?
Dass heute nicht morgen ist.“

Paulchens neuste „Schote“.

DSCN0076

Paulchen wächst und gedeiht prächtig.
Gestern waren wir mit ihm beim Kinderarzt, um ihm ein Attest für die Kinderkrippe, ausstellen zu lassen, dass er keine ansteckenden Krankheiten hat.
Im Zuge dessen wurde Paul gleich gewogen und vermessen: 9,8 kg und 74 cm groß ist mein Kleiner. Auch ein Bauchultraschall wurde gemacht, da Paul immer so festen Stuhlgang hat. Ist aber auch alles in bester Ordnung und solange er täglich sein Geschäft macht, bräuchten wir uns nicht zu sorgen.

Auch essen tut mein kleiner Schatz sehr gut. Langsam beginnen wir ihm auch „normales“ Essen zu geben, wie gequetschte Kartoffeln mit Kräuterquark (das liebt er wie sein großer Bruder) und Toastbrot mit Teewurst oder mal eine Eierhörnchen mit Butter.

Nur bei seinem Mittagsbrei wird er langsam renitent: Paul mag keine 8. Monats- Gläschen. Er mag lieber die ganz fein pürierten Breichen essen,  bei denen man nicht kauen muss (war bei seinem Bruder das gleiche Thema)
Doch leider ist das Leben kein Wunschkonzert und wenn der Papa solche Gläschen mitgebracht hat, werden diese auch gegessen.
Paulchen sieht das aber anders und haut nun mit Leidenschaft auf den Löffel… das spritzt so herrlich und Mama regt sich tierisch auf. Oder noch lustiger: So zu tun, als ob man den Mund aufmacht und dann zu pusten- toll, wenn die Mama voller Punkte (Brei) ist…

Wie ihr also seht, ist alles im grünen Bereich bei Paul. Nur das Krabbeln lässt noch auf sich warten…