Endlich ist mein Antrag auf ALGII durch

Und- oh welch wunder! Ich bekomme sogar Geld! Ja sogar richtig viel! Sie bezahlen mir meine komplette Miete mit Nebenkosten!!!
Wisst Ihr, was DAS für mich bedeutet? Ich bin reich- wir sind reich! Meine Buben und ich haben echt Geld um auch mal einfach so ein Eis essen gehen zu können!
(Also echt jetzt: Wir leben gut aber auf Sparflamme. Ich hole Lebensmittel bei den Tafeln und mit dem so ersparten Geld finanziere ich z.B. den Besuch im Zirkus Und auch sonst wird alles nur im Angebot gekauft.  Klamotten hole ich bei der Diakonie….)

Ich bin wirklich glücklich!!!
Nun muss morgen nur noch das Vorstellungsgespräch gut laufen…

Jobcenter 3. Akt

Da ich ja mein ALG1 mit ALG2 aufstocken muss, habe ich mich heute frisch und frei an das Ausfüllen des Antrages gemacht…

Oje… 2 Stunden später saß ich immer noch brütend über KI, UH1 und VM (nur Beispiele, da gibt es noch viel mehr)

Die IBAN meines Paypalkontos, IBAN meines Vermieters und einiges mehr musste ich in Erfahrung bringen… jetzt fehlt nur noch eine Versicherung, aber  mein Versicherungsfritze war heute nicht zu erreichen.

Warum muss  ich nochmal alles schriftlich machen, wofür ich letzte Woche einen Termin beim Jobcenter hatte? Das ist doch schon Hohn- ich komme mir ein bisschen veräppelt vor.