Selbstgemachte Frikadellen/Fleischpflanzerl

DSCN0636

Ihr benötigt:

  • 500g gemischtes Hackfleisch (bitte Gemischtes nehmen!)
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 altbackenes Brötchen
  • 1 Ei
  • Pfeffer, Salz, wenig Muskatnuss

Das harte Brötchen legt ihr in eine Schüssel mit lauwarmen Wasser, so dass es sich vollsaugen kann. Die Zwiebel in kleine Stücke schneiden, Petersilie fein Hacken und alles zusammen mit dem Ei, den Gewürzen und dem Fleisch vermengen.
Anschließend formt Ihr Frikadellen aus dem Teig.
In einer gusseisernen Pfanne das Fett gut erhitzen und die Fleischpflanzerl von beiden Seiten anbräunen, dann Hitze halbieren und mit geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten ziehen lassen.

Dazu gibt es bei uns Rotkohl und Salzkartoffeln.

Guten Appetit!

Schnitzel a la Bolognese

DSCN0625.JPG

Ihr braucht für die Bolognese a la Kerstin (oder eben Eure Variante)

  • 250g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel grob gewürfelt
  • 1 Glas Napolisauce (EDEKA ist mein Favorit)
  • Öl zum Anbraten

    und für die Schnitzel:

  • 3 Schweineschnitzel aus der Oberschale
  • Paniermehl
  • 1 Ei
  • Pfeffer, Salz, Paprika
  • Öl zum Anbraten
  • Käse zum Überbacken

Zu erst bratet Ihr das Hackfleisch an. Dann nehmt ihr es aus der Pfanne und röstet die Zwiebeln glasig. Das Hackfleisch wieder zugeben und mit der Napolisauce ablöschen.

Schnitzel würzen und panieren.
Anschließend in einer qualitativ hochwertigen Pfanne Öl erhitzen und die Schnitzel goldgelb braten.

Die Schnitzel in eine Auflaufform legen und die Sauce darüber gießen.
Bei 160 Grad ca. 20 Minuten überbacken, nach der Hälfte der Zeit den Käse darüber streuen und gratinieren.

Guten Appetit!

DSCN0632.JPG

Broccoli in Senfsauce mit Hähnchenbrustfilet (3,5 P)

DSCN0613

Ihr braucht:

200g Hähnchenbrustfilet
1 Broccoli
Senf
Milch 0,1%
Pfeffer, Salz, Knoblauch

Die Hähnchenbrust würzen und im Ofen garen.
Broccoli in Röschen schneiden, waschen und im gesalzenen, kochenden Wasser ca. 7 Minuten bissfest kochen. Die Röschen absieben und aus ca. 100ml Kochwasser, Senf, Pfeffer, Salz und Knobi eine Sauce für den Broccoli herstellen.
Das Gemüse in der Sauce schwenken und zusammen mit der Hähnchenbrust garnieren.

Guten Appetit!

Chicken-Marsalla mit Chiccoree (8,4 P)

DSCN0606.JPG

Mein Chicken-Marsalla ist (wie immer) denkbar einfach zuzubereiten, denn bei zwei Kiddies kann ich mir nicht ewig lang extra Diätessen kochen. Daher gehts bei mir immer schnell.

Ihr braucht:
350g Hähncheninnenfilet
1 rote Paprika
1 Chiccoree
1 Zwiebel

Zuerst das Hähnchenfleisch in Stücke schneiden und mit 1 EL Öl anbraten. Anschließend die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und andünsten. Die Paprika in kleinen Würfeln dazu geben und zum Schluss den Chiccoree in Streifen beigeben.
Mit Knoblauch, Curcuma und Graham Marsalla würzen und mit etwas 0,1%iger Milch ablöschen.

Guten Appetit!

Und während ich das esse, isst mein Freund das hier: (fies, ne?!) 🙂

(Spiegelei mit Bacon und gekochtem Schinken auf Toast.

DSCN0609

DSCN0608

Kasseler-Kammbraten mit Kartoffelbrei und Sauerkraut

DSCN0589

Dies ist ein ganz wunderbares Rezept, wenn mal Gäste kommen und man nicht die ganze Zeit in der Küche stehen will.

Ihr braucht:

ca. 1kg Kasseler-Kammbraten
1 Dose Sauerkraut
Püree (entweder selbst machen oder zum Anrühren)
Delikatesssoße zum Braten (oder selbst herstellen)

Den Braten für ca. 1,5 Stunden bei 160 Grad in einer Auflaufform braten.
(Das wars schon 🙂 Kein Trick, kein großer Aufwand)

DSCN0585

Wie Ihr sicher schon bemerkt habt, bin ich nicht der Typ Frau, die stundenlang in der Küche steht und wunderbarste Megakreationen kredenze. Aber dies hier ist echt lecker und macht so gut wie keine Arbeit!

Retro-Fingerfood zu Silvester: Gefüllte Eier

DSCN0582

Ihr braucht:

10 Eier
5 EL Mayonaise
1TL Senf
Pfeffer, Salz, Dillspitzen

DSCN0579

Die Eier müsst Ihr zuerst hart kochen und komplett abkühlen lassen. Danach mit einem großen, scharfen Messer halbieren und den Dotter in eine Schüssel geben.

DSCN0580

Mit einer Gabel den Dotter, Mayo, Senf Pfeffer, Salz und Dillspitzen gut zerdrücken und mischen.
ANschließend die Masse in einen Spritzbeutel geben und die Eier mit der Dottermasse befüllen.
Zum Schluss noch mit ein bisschen Dill garnieren.

Guten Appetit!

Rinderbraten im Niedriggarverfahren

…mit Knödel und Rotkraut und einem ganz feinen Sößchen

 

DSCN0577

Ihr braucht:

800g Rinderbraten (Bug, Tafelspitz oder Bürgermeisterstück)
etwas Öl
Pfeffer und Salz
Suppengrün
1 Glas Rotkraut
Klöße (je nach Belieben selbst machen, Kochbeutel oder zum Anrühren)
1 Päckchen Delikatesssoße zum Braten

Als erstes müsst Ihr den Rinderbraten sehr scharf anbraten, dass sich alle Poren schnell schließen und der Fleischsaft im Braten enthalten bleibt und das Stück nicht trocken wird. Vor dem Anbraten nur pfeffern, erst nach dem Anbraten salzen (denn Salz entzieht dem Fleisch das Wasser)

DSCN0568

Als nächstes schneidet Ihr das Suppengrün in grobe Stücke und legt es zusammen mit dem Fleisch in eine Auflaufform. Den Bratensaft gießt Ihr  über das Fleisch. Und dann ab damit- für 90 Minuten bei 120 Grad- in den Ofen.

DSCN0572

Nach dem Garen gießt Ihr den Bratensaft durch ein Sieb ab. Zusammen mit 250ml Wasser erhitzt Ihr den Saft und rührt noch ein Päckchen Soßenpulver hinein… das gibt die beste Soße der Welt! 🙂

Guten Appetit!