Ja, ich erpresse mein Kind.

Ich gebe zu, dass ich zuweilen dazu neige, mein Kind ein bisschen zu erpressen…
Lasst es mich erklären: Maxi ist sehr dünn und isst viel zu wenig. Dass er seine volle Stunde Playstation spielen kann, muss sein Pausenbrot leer gegessen sein.
Auch Nachtisch gibt es nur, wenn der Teller leer gegessen wurde.

Aber ist das falsch? Das sind die einzigen zwei Dinge, bei denen Maxi erpresst wird.

Erpressen ist ein Zeichen von Schwäche. Aber ja. Beim Thema Essen muss ich kapitulieren, da sind mir alle Mittel recht- der Bub fällt mir sonst gänzlich vom Fleisch!

Aber heute kam die Retourkutsche: Maxi sagte beim Abendessen zu mir: „Entweder du machst jetzt den Fernseher an, oder ich esse keine Pommes!“
Als Strafe muss er heute alleine ins Bett… blödes Gefühl sein Kind zu bestrafen, wenn man selbst ein Erpresser ist… 😦

Autor: kiki0104

Bin Mama von 2 wundervollen Jungs, 35 Jahre und komme aus Aschaffenburg.

32 Kommentare zu „Ja, ich erpresse mein Kind.“

  1. Das ist das Problem, n man ein intelligentes Kind hat 😉

    Ich hätte ihm erklärt, dass ihr eine Abmachung habt, und euch beide darauf geeinigt habt……und daran muss man sich halten 😉

    Gefällt 3 Personen

      1. eben……sag dann nur, was er macht, ist nicht in Ordnung, weil es keine beidsetige Abmachung ist, wenn Du es nicht machen möchtest 😉

        Gefällt 3 Personen

      1. Ansagen brauch mein Maxi auch…. hab ich echt lange damit gekämpft. Ein „Jetzt ziehe dich an.“ kommt besser als ein „Du musst dich jetzt anziehen, weil die Schule in 30 Minuten los geht.“…

        Liken

  2. Ich finde es in Ordnung weil beides — Nachtisch und playstation — nicht gesund sind. Würde er nicht essen wollen müsste er einfach auf etwas ungesundes verzichten.

    Seit wir beim Jugendamt waren trinkt mein Kind kein Wasser! !!!! Also darf sie nur Fernsehen gucken wenn sie vorher Wasser trinkt.

    In anderen Fällen finde ich Erpressung nicht in Ordnung. Bei seinem erpressungsversuch würde ich ablehnen: er muss nicht Essen. Fernsehen gibt es dann auch nicht. Chill mal. Kein Kind fällt vom Fleisch. Gibt da ein Buch von … weiß gerade den Titel nicht

    Gefällt 1 Person

  3. Ging mir als Kind auch so. Pausenbrot musste ich zu Hause leer Essen, sowie meinen Teller und nahm nicht zu…als Kind verbrennt man aber auch sehr viele Kalorien. Butter, Hülsenfrüchte und Fleisch schlagen zu Buche. Wenn er nur wenig ist, dann eben Kalorienreich 😉

    Gefällt 1 Person

  4. Das hat nichts mit rabeneltern zu tun! Gerade bei aspie Kids ist trickreichheit angesagt….. Konsequenz finde ich für sie unglaublich wichtig. Erpressung ist, wenn man es aus einer bösen, egozentrischen oder hinterhältigen Absicht tut!! Ich nenne das „mamathese“. Mama stellt eine These auf, die sie dann später beweist.
    Oder haltet ihr es für Erpressung, wenn man seinem Kind sagt: „wenn die Wolken dicker und dunkler werden, wird es in der Folge wahrscheinlich regnen.“
    😉

    Gefällt 1 Person

  5. Klingt, als würde es ein bißchen eskalieren.

    Ich stell hier mal die Gegenthese auf: Maxi hat das Spiel durchschaut. Er ist vermutlich auch schlau genug, zu unterscheiden, ob „Konsequenzen“ von selber passieren (wie beim Regen) oder von Mama verhängt werden.

    Sowas kann einem auch gerade den Appetit verderben. (Ein fieses Dilemma, weiß ich auch.)

    Gefällt 1 Person

  6. Kinder testen gerne Grenzen aus, das ist ganz normal. Wichtig ist, sich an Regeln zu halten und die Konsequenz ist am Ende des Tages nur das Ergebnis daraus. Also, mache dir keinen Kopf! Das ist die Schule des Lebens 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s