Ja, ich erpresse mein Kind.

Ich gebe zu, dass ich zuweilen dazu neige, mein Kind ein bisschen zu erpressen…
Lasst es mich erklären: Maxi ist sehr dünn und isst viel zu wenig. Dass er seine volle Stunde Playstation spielen kann, muss sein Pausenbrot leer gegessen sein.
Auch Nachtisch gibt es nur, wenn der Teller leer gegessen wurde.

Aber ist das falsch? Das sind die einzigen zwei Dinge, bei denen Maxi erpresst wird.

Erpressen ist ein Zeichen von Schwäche. Aber ja. Beim Thema Essen muss ich kapitulieren, da sind mir alle Mittel recht- der Bub fällt mir sonst gänzlich vom Fleisch!

Aber heute kam die Retourkutsche: Maxi sagte beim Abendessen zu mir: „Entweder du machst jetzt den Fernseher an, oder ich esse keine Pommes!“
Als Strafe muss er heute alleine ins Bett… blödes Gefühl sein Kind zu bestrafen, wenn man selbst ein Erpresser ist… 😦