Statistiken- und was man davon halten sollte

Liebe Leserschaft,

heute mal ein ganz anderes Thema… (geklaut/inspiriert von Unerhörte Worte)

bevor ich loslege, will ich noch mal betonen, dass für mich alle Asylanten aus wirklichen Kriegsgebieten herzlichst willkommen sind!

Nun geht es hier um eine Statistik der „Welt Am Sonntag“.( quelle: Focus.de)

….

BeimTaschen- und Gepäckdiebstahlhat die Bundespolizei auf den Bahnhöfen und Anlagen derDeutschen Bahneinen hohen Anteil nordafrikanischer Tatverdächtiger festgestellt. Nach Informationen der„Welt am Sonntag“wurden im vergangenen Jahr 1399 Tatverdächtige aus den nordafrikanischen Staaten polizeilich registriert. Das entspricht rund 46 Prozent aller in diesem Deliktsbereich festgestellten Tatverdächtigen, teilte die Bundespolizei auf Anfrage mit.

Den ersten Platz in dieser Polizeistatistik belegen laut „Welt am Sonntag“Algeriermit 765 Verdächtigen, gefolgt von den Marokkanern (473). Auf dem dritten Platz stehen Deutsche (430). Syrer verübten demnach vergleichsweise wenige Taten, nur 80 Verdächtige in diesem Kriminalitätsbereich, gefolgt von Tunesiern (81), Libyern (44) und Ägyptern (36).

….

Und was können wir aus dieses Statistik heraus lesen?
Das man Hosen mit Schuhen vergleicht: von 80 Millionen Deutschen sind 430 Tatverdächtig. Und von ca. 500.000 Syrer sind  80 Tatverdächtig.
WEN will man denn mit solchen Statistiken für dumm verkaufen? Die werte Wählerschaft? Kommt so etwas von unseren Politikern?
Was meint ihr dazu?

Autor: kiki0104

Bin Mama von 2 wundervollen Jungs, 35 Jahre und komme aus Aschaffenburg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s